Der 1. Klettertreff der GäMSen

Gruppenbild2Heute, am 06. April 2013, war es soweit, wir haben uns zum 1. Mal in der Wuppertaler Kletterhalle, den „Wupperwänden“ zum Klettern getroffen. Es war auch der 1. Tag, um unserer Handicap-Klettergruppe „Die GäMSen“ einen Innhalt zu verleihen.

Sehr erfreulich war, dass sich so viele „MS-ler“ zur Feuertaufe eingefunden hatten, nämlich 10 an der Zahl.

Da wir zu Beginn die Größenordnung ja nicht kannten, hatten wir im Kletterer-Bekanntenkreis um „Hilfe“ zum Sichern gerufen. Zu unserer Freude hatten sich sofort Malte, Flo und Sebi aus der Freitags-Jugendgruppe, Erich und Heli aus der „super-Erfahrenen Gruppe und Karin mit Bodo von unseren Aktiven gemeldet. Mit mir hatten wir also zum 1. Treff 8 erfahrene Sicherer am Start.

Jetzt wird sich die Birgit aus Catrop-Rauxel fragen wo sie hier bleibt. Sie war eine echte Überraschung, wie sie mit Olaf zusammen kam und ihre Hilfe anbot. Beide kommen von der Handicap-Gruppe Bottrop.

Was für uns auch sehr erfreulich war, dass waren unsere 3 Ehepartner Thomas Peter und Gerd, die sich zum Helfen eingefunden hatten. Sie kamen zwar heute nicht zum Einsatz, aber haben uns wieder an das Gute im Menschen glauben lassen. Mit ihnen zusammen lassen sich die selbst gestellten Anforderungen viel, viel eher erfüllen. Hut ab.

Wie sich dann heute herausstellte, war das keine zu hohe Anzahl von Sicherern, da Alle die zum Klettern kamen auch super motiviert waren und ordentlich Route um Route abkletterten. Erst gegen Ende der 2. Stunden kam dann etwas Ruhe in die Sache, da das viele Klettern seinen Tribut forderte.

Wir bekamen anschließend in den „Wupperwänden“ noch schöne Plätze im Bistrobereich und konnten uns so etwas besser kennen lernen.

Hier möchte ich auch ein herzliches Dankeschön loswerden:

  • einmal an die DAV-Sektion Wuppertal, die spontan einen Topf mit Euros für den Schnupperklettertag zur Verfügung stellte
  • und an den kommerziellen Betreiber der“ Wupperwände, Climb Inn“, der extra für uns Routen mir besonders großen Tritten und Griffen geschraubt hat (danke auch an „Steini“ für sein unermütliches Ändern) und die uns ihr Klettermaterial wie Gurte und Schuhe kostenfrei zur Verfügung stellen.

Text Peter  W.

                                                                             Fotos: „Heli“ u. Peter N.